Wangerooge: Der siebte Jahrgang fährt ans Meer

Wangerooge war das Ziel der Klassenfahrt des siebten Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule Bramsche. Nach den Herbstferien ging es früh morgens mit dem Bus los. In Harlesiel bestiegen wir die Fähre und vom Hafen konnten wir die Jugendherberge im Westturm zu Fuß erreichen. Dort bezogen wir unsere Zimmer und erkundeten die Jugendherberge mit ihrem modernen Anbau und dem historischen Westturm. Dann ging es zum Meer. Gleich am ersten Tag hatten wir Spitzenwetter und konnten bei 21 Grad die Nordsee genießen. Jahrgangsleiterin Tanja Helwich hatte ein umfangreiches Programm zusammen gestellt. Eine Fahrt mit dem Kutter zu den Seehundbänken, eine Wattwanderung, die Besichtigung des historischen Leuchtturms, Sandskulpturen am Strand bauen und Schwimmen im Erlebnisbad, sowie Wellenhüpfen im Meer versprachen ganz vielfältige Erfahrungen und Erlebnisse. Die vier Klassen des Jahrgangs durchliefen die Programmpunkte in unterschiedlicher Reihenfolge. Alle hielten ihre Erfahrungen in vorbereiteten Reisetagebüchern fest. In den Abendstunden haben wir unsere Projektmappen „Nordsee“ gestaltet. Sich mit Küstenschutz, dem Naturpark Wattenmeer und den Lebewesen vor Ort zu beschäftigen ist sicherlich die beste Art, den Lebensraum kennen und schätzen zu lernen. Am letzten Abend wurden die Seminarräume zur Partymeile umfunktioniert. Wir führten die Siegerehrung der Zimmerolympiade durch, suchten das Supertalent unter den Schülerinnen und Schülern und genossen bei Musik die Diashow unserer Reise. Am Abreisetag begann es zu regnen. Bis dahin genossen wir fantastisches Wetter. Bei der Rückreise grüßten einige Seehunde die Jungen und Mädchen auf der Fähre. Nach der Busfahrt konnten die Eltern ihre Kinder in Bramsche pünktlich wieder in Empfang nehmen. Das war eine wunderschöne gemeinschaftsfördernde Klassenfahrt!

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*