Waldjugendspiele im Gehn

Bei schönstem Herbstwetter fanden die ersten Waldjugendspiele des sechsten Jahrgangs der IGS Bramsche im Gehn bei Ueffeln statt. Herr Wieting von den Niedersächsischen Landesforsten hatte mit seinem Team zwölf Stationen vorbereitet. Diese wurden durch Mitarbeiter des Forstamtes und durch Eltern betreut. Die Kinder gingen in kleinen Gruppen den ca. 4,5 Kilometer langen Parcours ab und entdeckten dabei viel Wissenswertes über den Wald und seine Lebewesen. Durch diese Einblicke wird mehr Verständnis für den schützenswerten Lebensraum Wald geschaffen.

Lennox berichtet: „Es war spannend und lustig. Unser Team hat viel gewusst aber wir haben auch neue Sachen gelernt. Wir haben gut gearbeitet und sind viel gelaufen. Wir haben einen Baum gesehen, der zwischen 300 und 400 Jahre alt ist. Das war schon cool, weil wir vier bis fünf Leute brauchten, um ihn zu umspannen. Wir waren ein sehr sehr gutes Team.“ Auch Holly berichtet: „Es gab viele Stationen, die leicht waren, andere waren etwas schwerer. Insgesamt hat es viel Spaß gemacht.“ Bent haben die Stationen mit den Teamspielen und mit den Tieren am besten gefallen. „Ich möchte es am liebsten nochmal machen.“, schreibt er.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren dieses gemeinsam mit der Realschule Bramsche durchgeführten Projektes. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Eltern und an Herrn Wieting mit seinem Team.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*