Projekt „Schüler schulen Senioren“

Generationen verbinden – gemeinsam am PC!

Die IGS Bramsche führt  derzeit das Projekt „Schüler schulen Senioren“ durch. Kinder und Jugendliche verfügen heutzutage bereits in frühem Alter über ein vielfältiges Wissen im Umgang mit dem Computer.

Da sich die Schüler der IGS Bramsche bisher nur in der Position der Lernenden befanden, ergab sich nun die Möglichkeit, dass sie auch einmal als „Lehrer“ in ihrem Fachgebiet – dem Umgang mit Computern und Internet – tätig werden können.

Die Schülerinnen und Schüler der IGS Bramsche boten deshalb die Möglichkeit, ihr Wissen an Menschen weiterzugeben, die bisher sehr wenig mit diesem Medium zu tun hatten.
So konnten ältere Personen, die am 22.02.2018 im Zuge des Projekts „Schüler schulen Senioren“, Erfahrungen am Computer sammeln konnten.

Gemeinsam mit den FSJ‘ lern, Kilian Kuhlmann und Nico Mutert, sowie Schulsozialpädagoge Daniel Fuhrmann, gaben die neun Schüler den sieben teilnehmenden Senioren, Anleitungen und Hinweise zum leichten Einstieg in die Computerwelt. Nach einer 30-minütigen, Unterrichtseinheit im Plenum, ging es durch die jungen „Experten“ in die Einzelbetreuung der neugierigen Teilnehmer. Viele Schüler waren sofort mit ihren Lernenden vertraut, handelte es sich dabei doch manchmal um den eigenen Großvater bzw. die eigene Großmutter. Der Spaßfaktor blieb dabei natürlich nicht aus.
In der Durchführung des generationenverbindenden Projekts zeigten sich die Schüler bei der Vermittlung ihres Wissens sehr engagiert und sorgten zudem mit Kaffee und Keksen für eine gemütliche Atmosphäre. Die wissbegierigen Teilnehmer, zeigten sich von der Durchführung des Angebots so begeistert, dass eine Fortsetzung folgen wird.

Am Donnerstag, den 08.03. (14:30 Uhr – 15:30 Uhr, Raum K102) treffen sich alle zu einer weiteren Runde „Schüler schulen Senioren“ in der IGS Bramsche.

 

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*