Abschluss der Generationenwerkstatt mit der Firma Dallmann

Abschluss der Generationenwerkstatt mit der Firma Dallmann

Die Generationenwerkstatt der IGS Bramsche mit der Firma Hermann Dallmann Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG wurde mit der Eröffnung des hergestellten Weges von der Mensaterrasse zum unteren Schulhof abgeschlossen. Das Forum der Menschen mit Behinderungen unterstützte durch die Anwesenheit von Frau Bockgrawe und Herrn Opl dieses Projekt zur Verbesserung der Barrierefreiheit auf dem Schulgelände. Kürzlich hatte Kultusminister Tonne das Projekt bei seinem Besuch in der IGS Bramsche gewürdigt. Dallmann-Geschäftsführer Thorsten Goerke überreichte an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die Zertifikate sowie kleine Geschenke mit den Worten: „Wege sind unsere Leidenschaft. In diesem Projekt konnten wir einen Teil dieser Leidenschaft an euch Schülerinnen und Schüler vermitteln.“ Eine besondere Überraschung hatte Frau Börste (Assistentin der Geschäftsleitung) organisiert: Auf einem Findling wurde eine Erinnerungstafel mit den Namen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler angebracht und neben dem hergestellten Weg platziert. Johannes Rahe, Gründer der Ursachenstiftung und Initiator des Projektes, war begeistert von so viel Kreativität und Zielstrebigkeit. Wirtschaftsförderer Klaus Sandhaus begrüßte das besondere Engagement der Firma Dallmann und rief weitere Firmen zur Teilnahme im Projekt Generationenwerkstatt auf. Schulleiter Thomas Behning dankte allen Beteiligten im Projekt und besonders den Mitarbeitern und der Geschäftsleitung der Firma Dallmann für die Begleitung der Schülerinnen und Schüler. Er betonte, dass die Zusammenarbeit eine sehr wertschätzende Qualität habe. Behning freue sich mit den anwesenden Eltern, dass die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in die Berufswelt ein großes Stück weiter gekommen sind.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*