Wangerooge – die Jahrgangsfahrt der 7. Klassen

Der 7. Jahrgang verbrachte in der vergangenen Fahrten- und Projektwoche gemeinschaftlich wunderbare, zum Teil sehr stürmische Tage auf der Nordseeinsel Wangerooge. Nach der Ankunft am Montag ging es bei herrlichem Sonnenschein erst einmal an den Strand und in den Ortskern. In den nächsten Tagen standen verschiedene Ausflüge auf dem Programm: ein Schwimmbadbesuch im Salzwasser, ein Besuch im Nationalparkhaus, bei dem ein echtes Skelett eines vor 2 Jahren dort gestrandeten Pottwals besichtigt werden konnte und immer wieder Strandbesuche. Manche Klassen veranstalteten Sandburgenwettbewerbe, bei denen die Kindere mit viel Begeisterung und Kreativität tolle Sandburgen bauten.

Interessant ging es bei der Wattführung zu. Viele Dinge, wie die Tide und das Leben im Watt, die bereits theoretisch im Gesellschaftslehreunterricht behandelt wurden, konnten hier hautnah mit allen Sinnen erfasst werden. Weniger genießen konnten einige Schüler die Fahrt zu den Seehundbänken, da es sehr stürmisch war und die Fähre dementsprechend schwankte. Aber auch dieses Abenteuer überstanden alle, auch wenn die Seehunde fast zur Nebensache wurden. Überhaupt war es an einigen Tagen sehr stürmisch. Ein anstrengendes, aber eindrückliches und spannendes Abenteuer für jeden war es, bei Windstärke 8-9 am Strand oder über den Deich zu laufen. Die Naturgewalten wurden für jeden eindrucksvoll erlebbar. Dementsprechend hungrig und erschöpft, aber auch sehr glücklich und zufrieden über das Erlebte kamen alle zum Abendessen in der Jugendherberge wieder zusammen. Hier wurden in gemütlicher Runde abends Gesellschaftsspiele, Klassenspiele wie „Wetten-dass“ oder die „Chaos-Rally“ gespielt.

Viel Laufen (manche Klassen bis zu 23 km pro Tag!), viel Wind, viel Seegang, viel Spaß und viele gemeinschaftliche Erlebnisse, die den Jahrgang und die einzelnen Klassen noch stärker zusammengeschweißt haben – das wird wohl allen in guter Erinnerung bleiben.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*