Neu im Freizeitraum: „Füll-mich-auf-Schüssel“ und „Soziale Wand“

Neu im Freizeitraum: „Füll-mich-auf-Schüssel“ und „Soziale Wand“

Seit Kurzem kann der Freizeitraum nicht nur zum Billardspielen oder zum Durchschnaufen in den großen Pausen genutzt werden. Das Angebot für die Schülerinnen und Schüler wird durch ergänzende Aktionsmöglichkeiten erweitert.
So wurde eine „Soziale Wand“ initiiert, die unsere Schülerschaft über Neuigkeiten im Schulalltag der IGS informiert und ständig aktualisiert wird. Das „Thema der Woche“ beschäftigt sich mit aktuellen, gesellschaftlichen Geschehnissen in der Welt (z.B. Ereignisse wie eine Handball-WM) oder mit sozial und schulisch relevanten Themen (z.B. „Gesunde Ernährung“). Sehr gerne kann sich auch unsere Schülerschaft aktiv an der „Sozialen Wand“ beteiligen und Themen bestimmen sowie eigeninitiativ erarbeiten.

Von großer Beliebtheit ist auch die „Füll-mich-auf-Schüssel“. Diese Aktion im Freizeitraum verfolgt zwei Ziele:
Einerseits kommen die Schülerinnen und Schüler in den Genuss, während ihres Aufenthaltes im Freizeitraum sich aus einem kleinen Behälter eine Süßigkeit herausnehmen zu dürfen und diese zu verköstigen. Auf der anderen Seite ist jedoch hier der Clou, dass der Behälter von den Kindern selbst mit Süßigkeitenspenden aufgefüllt werden muss, die der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt werden. Getreu dem Motto: Nicht nur nehmen, sondern auch geben!
Die Idee der „Füll-mich-auf-Schüssel“ bezieht sich auf die Vermittlung von sozialen Kompetenzen und Werten wie „Eigenverantwortung“ und „Teilen“ im Sinne der Gemeinschaft, die dadurch bei unseren Schülerinnen und Schülern angeregt und verstärkt werden. Wir freuen uns, wenn möglichst viele einen süßen Beitrag für die Gemeinschaft leisten!
Vielen Dank dafür!

Daniel Fuhrmann (Schulsozialarbeiter)

 

 

 

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*