Präventionstage zum Thema „Soziale Medien“ an der Integrierten Gesamtschule Bramsche

Präventionstage zum Thema „Soziale Medien“ an der Integrierten Gesamtschule Bramsche

Das Handy, Tablets oder der Laptop. Whatsapp, Facebook und Instagram. Fast jeder kennt diese Medien in unserer heutigen Gesellschaft und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch ein Großteil der Bevölkerung diese Medien nutzt. „Soziale Medien“ sind vor allem für Kinder und Jugendliche ein brandheißes Thema, das aber auch eine gewisse Brisanz und Gefahren mit sich bringt. Umso wichtiger ist es für die IGS Bramsche, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit diesem aktuellen Thema unter Anleitung von Experten auseinandersetzen.

Anfang März starteten die Präventionstage mit einer Elterninformationsveranstaltung zu den Inhalten der Projekte rund um „Soziale Medien“.

In Kooperation mit der Diakonie und unter Leitung von Tobias von der Heyde, Dagmar Thole, Leona Hersting, Pia Seil sowie Praktikant Marius Scheel, befassten sich die Jahrgänge 5 und 6 jeweils einen Tag in Ihren Klassen mit sozialen Medien.
Unter anderem wurde die Vielfalt der unterschiedlichen Medien gemeinsam erarbeitet, um der Schülerschaft das große Spektrum an sozialen Medien bewusstzumachen. In Klasse 5 wurde zu Alternativen zum Medienkonsum gearbeitet und eine „Schutzmauer“ gebaut, um dem Suchtfaktor von Medien vorzubeugen.

Die Schülerschaft der 6. Klasse fokussierte sich bereits mehr auf die Vor- und Nachteile von Medien und auf den Schutz persönlicher Daten. Die Jugendlichen wurden sensibilisiert und darauf aufmerksam gemacht, dass z.B. Profile und Postings bei sozialen Netzwerken wie Facebook, den Schutz der Privatsphäre nicht gewährleisten und dies weitreichende Folgen haben könnte.
In den zwei Stunden des Präventionsprojekts nutzten die Schüler auch die Gelegenheit, den Experten der Diakonie, interessante Fragen zu stellen und Wissenswertes über soziale Medien zu erfahren.

An dieser Stelle möchte sich die IGS Bramsche bei dem Team der Diakonie um Tobias von der Heyde bedanken, das in den acht Klassen das Präventionsprojekt professionell und methodisch vielfältig durchgeführt hat. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und weitere gemeinsame Veranstaltungen zum Wohle der Schülerschaft der IGS Bramsche.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*