Begabtenförderung im Bereich Kunst

Am 4.4. fand am Nachmittag in der IGS ein Angebot aus der Begabtenförderung im Bereich Kunst unter der Leitung von Tamara Arnold statt.
Es waren 15 Schülerinnen und Schüler aus den Bramscher Grundschulen zu Gast. Über drei Stunden haben sie sich mit verschiedenen Möglichkeiten, Blumen darzustellen, beschäftigt.
An drei unterschiedlichen Stationen wurden künstlerische Techniken gezeigt: Aquarellmalerei, Buntstiftzeichnung und Blumendruck/-malerei mit Acrylfarbe.
Die Kinder erhielten Informationen darüber, wie die Techniken eingesetzt werden können, um bestimmte Effekte zu erzielen, wie Farbübergänge zwischen zwei Buntstiftfarben oder wie der Einsatz von viel Wasser bei der Aquarellmalerei Hell-Dunkel-Übergänge ermöglicht.
In der Praxisphase konnten alle Techniken von den Grundschülern ausprobiert und bei Bedarf vertieft werden. Mehrere aufgebaute Blumenstillleben dienten als Bildmotiv oder konnten als Anregung für selbstausgedachte Blumenbilder genutzt werden.
Es entstanden viele interessante, experimentelle, fantasievolle und zum Teil naturgetreue Blumenbilder.
Den Kindern hat besonders gefallen, dass sie selbst wählen konnten, wie das Bildmotiv aussehen soll und dass ihnen viel Freiheit bei der Gestaltung gelassen wurde.
Bei  Nachfragen, welche Technik ihnen am besten gefallen hat, stimmte jeweils immer ein Drittel für eine der Stationen.
Die Arbeitsatmosphäre war sehr angenehm und motivierend. Die Kinder arbeiteten mit Freude an ihren Bildern, die sie am Ende in einer Mappe mit nach Hause nehmen konnten.

Neben dem schon traditionell stattfindenen Mathematik-Krimi-Abend, welcher in Kooperation mit der Grundschule Ueffeln stattfindet, ist dies die zweite Veranstaltung, in der Grundschülerinnen und Grundschülern die individuelle Schwerpunktsetzung und eine individuelle Förderung im Rahmen des Begabtenverund Bramsche (BVB) ermöglicht wird.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*