Projektwoche im Jahrgang 6: „Wie wir wohnen“

Projektwoche im Jahrgang 6: „Wie wir wohnen“

„Wie wir wohnen“ ist der Titel der Projektwoche in Jahrgang 6 der IGS Bramsche. Fachübergreifend und phänomenbezogen erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler mathematische, sprachliche und geschichtliche Kompetenzen. Wie berechnen wir den Flächeninhalt, wie den Umfang? Warum waren im alten Rom die Wohnungen mit sehr kleinen Fenstern versehen? Warum wollten die Römer nicht so gerne im Dachgeschoss wohnen? Warum sind Penthouse-Wohnungen heute dagegen so teuer?

Das sind Fragen und Problemstellungen, die die Schülerinnen und Schüler handlungsorientiert, produktbezogen und klassenübergreifend bearbeitet haben. Der Museumsbesuch in Kalkriese wurde genauso eingebunden, wie die gestalterischen und planerischen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Ein großer Dank gilt dem Mathematik-Team der IGS, welches unter Leitung von Frau Helwich und Frau große Holthaus diese Projektwoche geplant und organisiert hat.

Lernen in Projekten ist ein Grundsatz der Integrierten Gesamtschule Bramsche. Im vor Beginn des Schuljahres erstellten Jahresarbeitsplan werden die Projektwochen festgehalten. Der Jahresarbeitsplan ist ferner die Grundlage für das generelle fachübergreifende Lernen in Zusammenhängen. Oberthemen werden in fast allen Fächern gleichzeitig behandelt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten dadurch einen ganzheitlichen Zugang auf ganz unterschiedlichen Lernkanälen. Durch die Verknüpfung von Lernen, Handeln und Transfer werden nachhaltige synaptische Verknüpfungen, wird nachhaltiges Lernen erreicht. Die in jedem Jahrgang stattfindenden Projektwochen sind die Höhepunkte dieses pädagogischen Konzeptes der Integrierten Gesamtschule Bramsche.

Hier geht es zum Pressebericht unter NOZ.de


Marcel, Henrik und Daniel richten ihre Zimmer ein. (Foto: NOZ)

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*