Kunstprojekt „Skyline“ fertiggestellt

Kunstprojekt „Skyline“ fertiggestellt

Die Schülerschaft unserer IGS Bramsche führte in den letzten Wochen gemeinsam mit Kunstlehrerin Tamara Arnold und Schulsozialarbeiter Daniel Fuhrmann ein ganz besonderes Kunstprojekt durch.

Hierfür wurde ein partizipatives Projekt entwickelt, bei dem jede Schülerin und jeder Schüler der Schule ihren Beitrag leisten konnte. Ziel des Projekts war die Verschönerung des Freizeitraumes. Ein sechsteiliges Panoramabild, eine Art „Skyline“ unserer IGS wurde erstellt, die nun seinen Platz an einer Wand im Freizeitraum gefunden hat.
In den letzten Tagen und Wochen hatten die Klassen in Verknüpfung mit dem Kunstunterricht die Möglichkeit, dem Gesamtkunstwerk ihren kreativen „Stempel“  aufzudrücken und nach dem Prinzips des „Malens nach Zahlen“ die freien Flächen der sechs Bildteile bunt auszufüllen.
Das Endprodukt der „Skyline“ ist sehr gelungen.  Ein großes Dankeschön an die gesamte Schülergemeinschaft der IGS Bramsche für ihr tolles Engagement.
Höhepunkt war dann die Vollversammlung am 08. Juni, , in der das Kunstwerk offiziell vorgestellt wurde.
Die Idee hinter dem Projekt stammt aus der Schulsozialarbeit und möchte dabei die Vermittlung des partizipativen Gedankens (Teilhabe und Mitbestimmung/-gestaltung der Kinder in der Schule) in Verbindung mit Unterrichtsinhalten ermöglichen . Die Schülerinnen und Schüler unserer IGS sollen das Gefühl erhalten, ihren Lernort nicht nur aktiv zu erleben , sondern auch aktiv mitgestalten zu können.
Weitere Aktionen und Projekte dieser oder ähnlicher Art sind in der Zukunft geplant.
Ein besonderes Kompliment und großer Dank ist hierbei noch Kunstlehrkraft Tamara Arnold zu widmen, die in der Vorbereitung des Projekts mit ihren Ideen und künstlerischen Vorzeichnungen das Grundgerüst der „Skyline“ entwickelt hat und unsere Schülerschaft bei der Arbeit stetig begleitete.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*