Leistungsrückmeldung

In der IGS Bramsche werden bis einschließlich des 8. Jahrgangs keine Zensuren vergeben. Lernentwicklungsberichte dokumentieren den Lernerfolg Ihres Kindes. Hierbei handelt es sich um ein Rückmeldesystem, welches auf Grundlage eines Kompetenzrasters dazu dient, daraus gemeinsam mit Ihnen eine individuelle Förderung Ihres Kindes abzuleiten. Wir stärken die Stärken Ihres Kindes und schwächen die Schwächen, damit es entsprechend seines Potentials eine optimale Entwicklung durchläuft.

 

Dialogorientierte Leistungsrückmeldung – Hans Brügelmann, emiritierter Professor der Universität Siegen:

Erziehungswissenschaftler Hans Brügelmann betont, wie wichtig es ist, auf einen Dialog zu setzen, statt auf eine Bewertung von oben. Das bedeutet aber auch, den Leistungsbegriff neu zu definieren. Ist es sinnvoll, Leistung mit einer Rangfolge zu messen? Brügelmann plädiert für eine andere Sicht: „Leistung ist das, was das Kind aus seinen Möglichkeiten macht.“ Und das muss nicht in einer Zahl ausgedrückt werden.

Vorteile einer dialogorientierten Leistungsrückmeldung

Die an der IGS Bramsche verwendeten Komptetenzraster sowie die Textrückmeldung der Fachlehrer im Lernentwicklungsbericht sind untrennbar mit unseren LEB-Gesprächen verbunden. Dialogorientiert heißt, dass Schüler, Eltern und Lehrer auf Grundlage der Leistungsrückmeldung im LEB sowie auch im laufenden Halbjahr über die erbrachte Leistungsentwicklung ins Gespräch kommen und gemeinsam Ziele für die weitere Arbeit festlegen. Dies geschieht, ohne die negativen Auswirkungen von Ziffernnoten in Kauf nehmen zu müssen. Vielmehr werden folgende Ziele erreicht:

  • Stärkung der intrinsischen Motivation (vom Kind ausgehend), da an der Sache, nicht für die Note gelernt wird,
  • starke Transparenz der Leistungsrückmeldung,
  • Förderung des sozialen Lernens und des sozialen Miteinanders durch geringeres Konkurrenzdenken bei gleichzeitiger Leistungsorientierung,
  • Motivation starker Schüler durch individualisiertes Lernen, welches nicht an der nächsten Klassenarbeit im Gleichschritt endet,
  • Leistungsanreize schaffen für Schüler, deren Leistung sich noch entwicklen muss, durch positive Verstärkung aus der Lerngruppe und differenzierte Leistungsrückmeldung,
  • die Leistungsrückmeldung erfolgt jahrgangsbezogen, ist nicht auf das Niveau einer Klasse bezogen und wird dadurch gerechter,
  • Förderung der Reflexionsfähigkeit durch regelmäßige Selbsteinschätzung,
  • Förderung der Selbstkompetenz durch dialogorientierte Leistungsrückmeldung.

Die von der IGS Bramsche entworfenen Kompetenzraster zur Leistungsrückmeldung sind durch die tabellarische Struktur und die vier erreichbaren Kompetenzstufen (sicher erreicht, überwiegend erreicht, teilweise erreicht, noch nicht erreicht) sehr übersichtlich und aussagekräftig. Der zu jedem Halbjahr verfasste Brief der Tutoren an jeden Schüler, der ebenfalls Bestandteil des LEB ist, betont nochmals die dialogorientierte Ausrichtung der Leistungsrückmeldung. Die Schülerinnen und Schüler beantworten nach dem LEB-Gespräch diesen Brief und setzen sich so mit der Rückmeldung und ihren Zielen für das nächste Halbjahr intensiv auseinander.

Zur Geschichte der Leistungsbewertung in Deutschland

Das erste nachweisbare Zensurensystem wurde in der sächsischen Schulordnung von 1530 definiert. Um 1850 wurden die Schülerinnen und Schüler nach drei Notenstufen bewertet, wobei in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Erweiterung auf vier Notenstufen (sehr gut, gut, genügend und ungenügend) erfolgte. Das heutige sechsstufige Zensurensystem wurde 1938 eingeführt.

Durch die Reformpädagogik zu Beginn des 20. Jahrhunderts und vermehrt seit 1970 werden zunehmend Alternativen zur Notengebung diskutiert. In vielen Bundesländern wird es den Grundschulen freigestellt, auf die Notengebung ganz zu verzichten. Sehr viele Reformschulen, wie z. B. die Bielefelder Laborschule verzichten sehr lange im Sekundarbereich I auf eine Leistungsbewertung durch Ziffern. Nahezu alle Integrierten Gesamtschulen führen eine dialogorientierte Leistungsrückmeldung ohne Zifernnoten durch.

Gruppensymbol