„Schüler retten Leben“ – Lebensrettungsprojekt mit Fortbildung der Lehrkräfte gestartet

„Schüler retten Leben“ – Lebensrettungsprojekt mit Fortbildung der Lehrkräfte gestartet

Mit einer Fortbildung für Lehrkräfte begann letzte Woche mit Unterstützung des Vereins „Arbeitsgemeinschaft präklinische Notfallmedizin e.V.“ das Projekt „Schüler retten Leben“. Lebensrettende Sofortmaßnahmen werden durch dieses Projekt fest im Schulprogramm etabliert, ein entsprechendes Kurriculum ist in der Entstehungphase. Schüler*innen ab Jahrgang 7 trainieren in Zukunft regelmäßig Maßnahmen zur Wiederbelebung. Dadurch sollen Hemmschwellen abgebaut werden, so dass im Fall des Falles eine sofortige Hilfe möglich ist. „Reanimation sollte für Kinder so selbstverständlich werden wie Fahrrad fahren“, bekräftige der ärztliche Leiter der Bramscher Notfallversorgung Dr. Andreas Atzeni, der die Fortbildung der Lehrkräfte leitete.

Pressetext der Bramscher Nachrichten

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung