GenerationenWerkstatt der Firma EAB aus Hollage mit der IGS Bramsche

GenerationenWerkstatt der Firma EAB aus Hollage mit der IGS Bramsche

Schon Anfang März begann die Zusammenarbeit zwischen der Hollager Firma EAB Elektrotechnik GmbH und der Integrierten Gesamtschule Bramsche. „Ihr seid später die Fachleute und werdet den anderen Schülern beibringen, wie es geht“, meinte Schulleiter Thomas Behning beim Auftakt der GenerationenWerkstatt. Im Unternehmen EAB werden vier Schüler und eine Schülerin der IGS Bramsche mit dem Mitarbeiter Alexander Schaper eine Lerntafel für logische Verknüpfungen bauen. Das Projektergebnis geht in das Eigentum der Schule über und wird im Technikunterricht verwendet, erklärte dazu Geschäftsführer Dirk Meynert. Mit dieser Projektarbeit lernen die Jugendlichen Unterrichtsinhalte praxisnah kennen. „Ihr werdet sagen, das kenne ich schon, das habe ich bei EAB gemacht“, versicherte Schulleiter Behning. Bei der Auftaktveranstaltung konnten die Jugendlichen bereits die Bauteile ihres Projektes in die Hand nehmen und kennenlernen. Auf Nachfrage hat sich das Unternehmen EAB Elektrotechnik das Unternehmen Siemens als Sponsor für einige Bauteile gesichert. Auch die Eltern der Siebtklässler unterstützen das Projekt der Ursachenstiftung Osnabrück, in dem sie die Fahrdienste von Bramsche nach Wallenhorst und zurück übernehmen. Die Jugendlichen haben schon viel geschafft. Sie konnten erste Erfahrungen mit einem CAD-Programm sammeln. Per CNC-Fräse ist die Schalttafel vorbereitet worden. Erste Bauteile sind schon montiert.

Durch die aktuelle Lage in Deutschland ist das Projekt natürlich unterbrochen, wird dann aber im nächsten Schuljahr fortgeführt.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung