Gegenbesuch der polnischen Partnerschule vom 6.-10.5.2019

„Witamy w Naszej Szkole“ (Herzlich willkommen in der IGS Bramsche) hieß es letzte Woche für 19 polnische Schüler und Schülerinnen und ihre Betreuer aus Glogow (Glogau).

Nach einer fast 14-stündigen Busfahrt aufgrund einer Autobahnsperrung wurden die polnischen Gäste am Montagnachmittag von einigen deutschen Schülern und Schülerinnen und ihren Eltern sowie Herrn und Frau Mayer herzlich an der Jugendherberge am Alfsee empfangen.

Nach der Begrüßung der deutsch-polnischen Schülergruppe durch den Bramscher Bürgermeister, Heiner Pahlmann, und dem stellvertretenden Landrat, Werner Lager, am Dienstagmorgen begann die gemeinsame Arbeit an dem Projekt „Völkerverständigung“, wo das Hinterfragen von Vorurteilen im Fokus stand. Daneben gab es auch ein umfangreiches Besichtigungs- und Freizeitprogramm.

Neben dem Tuchmachermuseum in Bramsche wurden auch der Osnabrücker Dom und das Rathaus im Rahmen einer Stadtführung besucht. Die Schüler und Schülerinnen erfuhren, dass die Stadtgeschichten Glogaus und Osnabrücks viele Parallelen aufweisen.

Sportliche Aktivitäten waren im Indoor Fun Center Bullermeck in Rieste angesagt, wo die polnischen und deutschen Schüler gemeinsam spielten und schwitzten. Sportlicher Ehrgeiz und Teamgeist waren während einer Schlauchbootfahrt auf der Hase gefragt, die alle Teilnehmer, ohne zu kentern, überstanden.

Einen besonderen Eindruck auf die polnischen Gäste hinterließ die räumliche Ausstattung unserer Schule. Sie schwärmten von den Räumen der Naturwissenschaften und der Lehrküche. An einem Vormittag nahmen sie gemeinsam mit ihren deutschen Partnern am Fachunterricht des 8. Jahrgangs teil, wo sie die deutschen Schüler mit ihren Deutschkenntnissen beeindruckten. In den gemischten Gruppen verlief die Kommunikation jedoch meistens auf Englisch.

Die erste Runde des Austauschs beider Schulen war ein großer Erfolg. Die beim Besuch in Glogau im Herbst 2018 entstandenen Kontakte wurden vertieft und neue sind in Bramsche entstanden. Zum Zeichen ihrer Freundschaft tauschten die deutschen und polnischen Schüler beim gemeinsamen Abschlussgrillen Geschenke aus.

Die Schulleitungen beider Schulen beabsichtigen, den Austausch in den kommenden Jahren fortzusetzen. Die nächste Runde startet schon im September, wenn eine deutsche Gruppe Glogau erneut besuchen wird.

Das Leitungsteam des Projekts, Frau Skoczylas und Herr Mayer, bedanken sich für die organisatorische Unterstützung bei den Eltern, Lehrkräften und Schulleitungen. Ein besonderer Dank gilt Daniel Fuhrmann und seinem Team für die inhaltliche Mitarbeit.

Hier geht es zum Beitrag unserer polnischen Partnerschule auf ihrer Homepage.

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung