Medienprävention

Gerade bei der durch Medien veränderten Kindheit ist es wichtig, dass auch die IGS Bramsche sich diesen Herausforderungen gemeinsam mit den Eltern stellt. Dabei geht es darum, die Selbstkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken, um einer möglichen falschen Nutzung von Medien vorzubeugen. Die IGS Bramsche hat mit den Mitarbeitern des Diakonischen Werkes für Stadt und Landkreis Osnabrück sehr kompetente Partner gefunden, die gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einen ersten Projekttag zu diesem Themenbereich durchgeführt haben. Schnell wurde bei der Erstellung eines Medienprofils deutlich, dass dieses Thema nicht zu früh angeschnitten wird. Deutlich wird aber auch, dass die Schülerinnen und Schüler ganz viel Fachwissen im Bereich der Mediennutzung haben und ihnen die Gefahren und Vorteile digitaler Medien sehr bewusst sind.
Wir danken Herrn Butke und seinem Team vom Diakonischen Werk für die Unterstützung und freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

Hier geht es zum Bericht unter NOZ.de

Das sympathische Präventions-Team des Diakonischen Werkes für Stadt und Landkreis Osnabrück

Das sympathische Präventions-Team des Diakonischen Werkes für Stadt und Landkreis Osnabrück

Die Europaklasse im Präventionsprojekt

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*