„Tag der Menschenrechte“ an der IGS

 

„Jeder hat das Recht auf Leben.“, heißt es im Artikel 3 der UN-Menschenrechtskonvention. Dieser offiziellen Menschenrechtserklärung haben sich mehrere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-7 in Zusammenarbeit mit Lehrkraft Anja Penski und ihrem Schulsozialpädagogen Daniel Fuhrmann genauer gewidmet. Ihr Ziel war es dabei, das Thema „Menschenrechte“ in den Köpfen ihrer Mitschüler präsenter werden zu lassen. Anlässlich des offiziellen „Tages der Menschenrechte“, der jährlich am 10.12. als Gedenktag zur „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ stattfindet, erarbeitete die Projektgruppe über mehrere Wochen eine eigens erstellte Ausstellung über die Thematik sowie ein interaktives Menschenrechtspuzzle. Darüber hinaus organisierte die Gruppe eine Armbandaktion für die gesamte Schulgemeinschaft, um ein Zeichen für die Bedeutung der Rechte von Menschen zu setzen.

Im Rahmen des weihnachtlichen Schulfests am 08.12. und in den Schulpausen am 11.12, wurden sowohl die Ausstellung als auch die Armbandaktion durchgeführt und im Freizeitraum der Schulgemeinschaft präsentiert.
Neben Herrn Fuhrmann und Frau Penski wurden die Schülerinnen und Schüler von den Freiwilligendienstleistenden Kilian Kuhlmann und Nico Mutert unterstützt.
Große Freude bereitete den Besuchern des Schulfests sowie der Schülerschaft das interaktive „Menschenrechtspuzzle“, bei dem eine selbst gebastelte Pappfigur mit Leben gefüllt werden konnte. Die Teilnehmer konnten dabei mit Menschenrechtsartikeln verzierte Puzzleteile an die richtigen Stellen kleben.
Die erarbeitete Ausstellung vermittelte in Form von Bildern, Zitaten, und Definitionen, wie bedeutsam unsere Menschenrechte für die Gesellschaft sind. Unter anderem wurde auf einem Plakat auch das Thema „Menschenrechte in der Schule“ vorgestellt.

Das Highlight der Aktion bildete die gemeinsame Armbandaktion, bei der jedes Mitglied der Schulgemeinschaft ein blaues Armband mit dem Symbol für Menschenrechte erhalten hat. Im Kollektiv würdigte die Schule damit den Einsatz für die Wichtigkeit von Menschenrechten unter dem Motto „Gemeinsam für alle“.
Die Schüler der IGS gingen stolz mit ihrem Armband nach Hause.

Mit weiteren Aktionen wie dem „Tag der Menschenrechte“, wird die IGS Bramsche, Zivilcourage in der Schulgemeinschaft langfristig thematisieren.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*